Gian Grob und Pascal Hofstetter brillierten mit der Bestnote 5,5