«Wir werden nicht einsamer; wir haben ja unsere Turnkameraden»