Abklärungen am Hochkamin in Ennenda dauern an

Die von der Anna-Göldi-Stiftung beauftragte Ingenieurfirma nimmt zurzeit intensive Untersuchungen am Hochkamin in Ennenda vor. Es muss auch abgeklärt werden, ob und was für eine Neigung der Kamin aufweist.




Die Statiker arbeiten unter Hochdruck und werten die Resultate so schnell als möglich aus. Endgültige Ergebnisse liegen jedoch erst in ein paar Tagen vor, sodass eine umfassende Orientierung frühestens Mitte nächster Woche möglich ist. Erst dann kann auch entschieden werden, ob und was für Massnahmen getroffen werden sollen. Dies alles erfolgt in Absprache mit den zuständigen Stellen von Gemeinde und Kanton. Bis dahin bleiben die bisherigen Massnahmen, insbesondere die Sperrung der Ennetbühlerstrasse, in Kraft.