«Alles wurscht in Näfels»

Bei angenehmen Wetter bewegte sich am Sonntagnachmittag der traditionelle grosse Fastnachtsumzug durch Näfels.



Insgesamt 39 Guggen, Sujetwagen, Gruppen- und Einzelmasken zogen auf der Kantonsstrasse unter dem Motto «Alles wurscht in Näfels – mached was er wänd» an den Zuschauern vorbei. Bei den Sujetwagen gab es wenig lokale Themen, die aufs Korn genommen wurden. Registriert haben wir einzig die Idee von einer Seilbahn vom Kerenzerberg ins Gäsi hinunter. An überregionalen Themen wurde der Fleischskandal von Carma Grischa glossiert. Sonst überraschten die Wagen mit ausgefallenen Ideen wie einer Kletterprüfung bei der Zigerclique, einer Ratatouille-Küche bei den Chropfschlitzern oder mit Piraten, die Mollis erobern, bei den Flugplatzmuusern. Wie stets gab es auch viele in fantasievolle und schöne Kostüme eingekleidete Guggenmusiken und viele originelle Einzel- und Gruppenmasken. Nach dem Umzug gab es noch ein grosses Guggenkonzert auf dem Dorfschulhausplatz. Der Einschellerverein lud zur Ländlerfasnacht ins Festzelt auf dem Turnhallenplatz ein und die Jugend startete zur Kinderfasnacht in der Dorfturnhalle.