Bauberatung – Neues Dienstleistungsangebot der Gemeinde Glarus Nord

Das Ressort Bau und Umwelt der Gemeinde Glarus Nord bietet neu eine architektonische Bauberatung für Bauprojekte an. Damit möchte die Gemeinde die in der Richt- und Nutzungsplanung definierten Entwicklungsstrategien sicherstellen.




Die Gemeinde Glarus Nord ist vielfältig und attraktiv. Und dies soll sie auch bleiben: In der laufenden Revision der Ortsplanung wurde das übergeordnete Ziel gesetzt, die Landschaft zu schützen und das Weiterbauen innerhalb der bestehenden Bebauungsstrukturen zu sichern. Um die architektonischen und räumlichen Qualitäten zu erhalten und zu pflegen, muss bei einer baulichen Veränderung daher Rücksicht auf den bestehenden Kontext und die Identität des jeweiligen Quartiers genommen werden. Die architektonische Bauberatung soll daran einen wichtigen Unterstützungsbeitrag leisten.

Eine architektonische Bauberatung kommt grundsätzlich dann in Betracht, wenn einerseits ein Bau in einer empfindlichen Zone wie Dorfkernzone oder Ortsbildschutzzone geplant ist. Andererseits, wenn die geplanten Gebäude mehr als vier oder fünf Geschosse zählen oder ein Überbauungsplan erstellt werden muss. Die Begleitung der Bauvorhaben liegt bei der Abteilung Hochbau der Gemeinde Glarus Nord.

Die Bauberatung wird durch die zwei Architekten Martin Eicher sowie Jürg-Andreas Riedl unterstützt. Martin Eicher ist seit 2011 Mitglied der Gestaltungskommission Glarus Nord, Jürg-Andreas Riedl seit 2016 deren Präsident. Die erstmalige Beratung ist kostenlos, weitere Beratungen werden gemäss Gebührenordnung in Rechnung gestellt.