Glarus am Zürcher Sechseläuten 2017

Der Kanton Glarus wurde vom Zentralkomitee der Zürcher Zünfte offiziell als Gastkanton zum Sechseläuten 2017 eingeladen. Dieses findet vom 21. bis 24. April 2017 statt.




Der «Zug zum Feuer» vom Montag, 24. April 2017, bildet den Höhepunkt des Glarner Gastauftritts am Sechseläuten 2017. Der Kanton Glarus war bereits 1995 zu Gast am Sechseläuten und setzt damit diese Tradition 2017 fort. Ein Organisationskomitee unter der Leitung des Departements Volkswirtschaft und Inneres plant die Durchführung des Anlasses.

Der Kanton Glarus pflegt langjährige und sehr gute Beziehungen zur Stadt und zum Kanton Zürich. Diese möchte der Regierungsrat weiter vertiefen. Der Auftritt als Gastkanton am Sechseläuten 2017 ist bereits der vierte Gastauftritt des Kantons Glarus an Grossanlässen in den letzten sechs Jahren. Das Sechseläuten ist jedoch von all den freundeidgenössischen Gastauftritten (Marché Concours, OLMA, Vereidigung Schweizergarde) aus touristischer und aus wirtschaftlicher Sicht der Anlass mit der grössten Wirkung, auch aus Sicht des Kantonsmarketings und der Standortförderung.

Der Regierungsrat möchte nebst der Teilnahme am Festumzug die Gelegenheit nutzen und sich den Zürchern im besten Licht präsentieren. Vorgesehen sind Aktivitäten und Präsentationen auf dem Lindenhof und während des Kinderumzuges, eine Festwirtschaft mit Glarner Spezialitäten, der Verkauf von Regionalprodukten sowie touristische Aktivitäten und ein Unterhaltungsprogramm.

Der Verband der Zünfte Zürichs und das Zentralkomitee ZZZ freuen sich sehr über die Zusage des Kantons Glarus für 2017: «Dass wir den Kanton Glarus nach 1995 nun zum zweiten Mal als Gast am Zürcher Sechseläuten begrüssen dürfen, freut uns ganz besonders. Wir sind gespannt, wie sich der Gast am Sechseläuten 2017 uns und dem Rest der Schweiz präsentieren wird», meinte Markus Notter, Präsident des ZZZ, bei der Zusage aus dem Glarnerland.