Martin Hürlimann mit neuem Glarner Rekord und Sepp Gisler mit Spitzenresultat

Traditionsgemäss treffen sich die Match-Schützen der Verbände von Glarus und March-Höfe Anfang August zum 300-m-Freundschaftswettkampf, um den Formstand zu prüfen. In der Schiessanlage Roggenacher in Pfäffikon SZ absolvierten 20 Matchschützen aus der March und 20 Glarner Matchschützen das 60-Schuss-Wettkampfprogramm bei idealen Bedingungen.




Mischa Armati überzeugend

In der Königsdisziplin mit der freien Waffe nahmen 5 Schützen und 1 Schützin teil. Sie begannen mit 20 Schuss in der Kniendstellung und wechselten dann für 20 Schuss zur Liegenstellung und am Schluss des Wettkampfs wurden dann noch 20 Schuss in der Stehendstellung geschossen.

Der Gruppenwettkampf gewannen die Märchler Schützen mit 1598 Punkten klar vor den Glarnern mit 1446 Punkten. Im Einzelklassement war Frauenpower angesagt, denn Renate Peters March/Höfe mit 181 kniend, 197 liegend und 180 Stehend ergibt Total 558 Punkten erzielte 7 Punkte mehr als der überzeugende Glarner Mischa Armati mit 185 kniend, 193 Liegend und 173 Stehend ergibt Total 551 Punkten. Robert Zehnder aus der March folgte auf dem dritten Rang mit dem Total von 524 Punkten. Der nächste Glarner Roland Weyermann erzielte 515 Punkte.

Fredi Ronner souverän

Der 2-Stellungsmatch der Standardgewehre mit 30 Schuss liegend und 30 Schuss kniend war einmal mehr  für die Glarner Matchschützen ausserordentlich Erfolgreich. Die Podestplätze wurden alle von den Glarnern dominiert. Diesmal gewann Fredi Ronner mit 581 Punkten. Er knackte zum 3.Mal in diesem Jahr die Marke von 580 Punkten. Er gewann den Match mit Liegend 98 98 und 98 P. und Kniend 98 96 und 93 P. Mit einem guten Liegend Teil legte er die Basis und konnte sich danach mit einer sehr guten Kniend Leistung den Sieg sichern. Der Vorsprung auf den nächsten Glarner Niklaus Müller mit 576 Punkten betrug am Ende 5 Punkte. Auf dem dritten Rang ist Silvio Freitag mit 573 Punkten.


Ruedi Feldmann auch diesmal Sonderklasse  


Der 2-Stellungsmatch der Ordonnanzgewehre mit 30 Schuss liegend und 30 Schuss kniend war ebenfalls  erfolgreich für die Glarner Matcheure. Sie gewannen durch Ruedi Feldmann im Einzel sowie auch den Gruppenwettkampf mit 2118 Punkten vor der March mit 2097 Punkten. Ruedi Feldmann erzielte Liegend 95/98/98 und Kniend 93/90/88P. Total ergibt dies 562 Punkte. Im dritten Rang mit persönlicher Bestleistung durfte Jürg Frei mit guten 276 Punkten liegend und 255 Punkten Kniend Total 531Punkten. Punkten ein gutes Resultat mit dem Karabiner feiern. Stefan Zimmermann mit 516 und Ruedi Kummer mit 509 rundeten das gute Glarner Ergebnis ab.


Josef Gisler ganz stark

Im Liegendmatch Sport erzielte Josef Gisler mit 591P. eine neue persönliche Bestleistung. Mit den Passen 99 99 99 98 97 99 P. gewann er den Match mit 6 P. Vorsprung. Kleine technische Aenderungen am Sportgerät scheinen eine positive Wirkung zu zeigen. Christoph Kamber belegte mit 585 P. den 2. Rang. Im dritten Rang folgt Silvio Freitag mit 583 Punkten. Monika Däster klassiert sich mit 565P. auf Rang 6 und ihr Klubkamerad Hampi Glarner musste sich mit 564 P. mit Rang 7 begnügen obwohl sein Start mit einer 100er Passe optimal war.

Martin Hürlimann mit neuem Glarner Rekord

Das Liegendschiessen mit den Ordonnanzwaffen wurde von Martin Hürlimann dominiert. Mit den Passen 97 99 96 95 98 94 P. gewann er den Match mit 10 P. Vorsprung und erzielte einen neuen Glarner Rekord mit 579 Punkten. Im dritten Rang ist der Glarner Dennis Weber mit 558 Punkten. Es folgt August Mächler mit 544 im 5.Rang und Stefan Zimmermann mit 539 Punkten im 6.Rang. Robert Eberle mit 535 und Felix Zweifel mit 529 erreichten die Plätze 8 und 9.  


Die Ranglisten sind auch zu finden unter www.glarner-schuetzen.ch/Matchschützen