Sibylle Huber-Regli wird erste Gemeinderätin

Am Sonntag kurz nach 12.00 Uhr war klar: Glarus Nord und die Grünen kriegen mit Sibylle Huber-Regli die erste Gemeinderätin. Sie tritt die Nachfolge des zurückgetretenen Gemeinderates Roger Schneider an und wird bereits am nächsten Mittwoch mit der ersten Gemeinderatssitzung starten.




Am späteren Sonntagnachmittag feierten Freunde und Wahlhelfer/-innen mit einem leckeren Wahlapéro im Dorfzentrum von Oberurnen den Erfolg. Wegen dem Regen öffnete der Volg spontan seine Türen, sodass im Trockenen gemütlich angestossen und geplaudert werden konnte.

Sibylle Huber ist mit dem Versprechen «engagiert, effizient und entschlossen» zu handeln in diese Wahl gestartet und wird diese Eigenschaften sicher auch im Amt gut brauchen können, so Priska Müller Wahl bei den Dankesworten. Neben dem Gemeindepräsidenten, der die Glückwünsche mit Blumen überbrachte, gratulierten viele Freunde und wünschten der frisch gewählten Gemeinderätin Freude, Durchsetzungsvermögen und Erfolg im Amt. Mit ihrem langjährigen gesellschaftlichen Engagement und den vielseitigen beruflichen Erfahrungen wird sie als erste Frau sicher auch neuen Schwung und neue Töne in den Rat bringen. Darüber haben sich neben den Freunden auch die anwesenden Gemeinderäte Kaspar Krieg und Fridolin Elmer und die Entschuldigten sehr gefreut.